Deutsch
English
Français
Kurdî
Nederlands
Türkçe
Polski
Русский
Español
Italiano
فارسی
Sonntag, 25. Juni 2017

Bundesverdienstkreuz für Karin Stötzner

 

Am 8. März 2017 wurde Karin Stötzner von Bundespräsident Gauck das Bundesverdienstkreuz am Bande für ihre Verdienste als Patientenbeauftragte der Stadt Berlin verliehen (http://www.berliner-zeitung.de/berlin/am-weltfrauentag-patientenbeauftragte-karin-stoetzner-erhaelt-verdienstkreuz-26154702?dmcid=sm_em).

Karin Stötzner hat weit über ihr Amt als Patientenbeauftragte hinaus diese Ehrung verdient. In Berlin baute sie die zentrale Selbsthilfekontaktstelle SEKIS auf und erwirkte eine weit reichende finanzielle Absicherung der Unterstützungsarbeit auch in schwierigen Zeiten. Und sie erreichte eine ebenso weit reichende Aufmerksamkeit für Selbsthilfe, deren Themen, Bedeutung und Forderungen – und damit die Einbindung der Betroffene in Gremien und Diskussionen.

Mit vielen Berliner Projekten setzte sie bundesweit Zeichen und schob wichtige Entwicklungen an, die bis heute fortwirken.

Karin Stötzner ist also nicht “nur“ die erste Patientenbeauftragte eines Bundeslandes, sondern auch eine der prägenden Persönlichkeiten der Selbsthilfe und ihrer Unterstützung.

Wir gratulieren sehr, sehr herzlich zur hochverdienten Ehrung!!!